Gesunde glutenfreie & vegane Pizza

Hallo zusammen,

manchmal braucht man einfach eine ordentliche Pizza – nur leider ist die mit reichlich Käse und Weizenmehl alles andere als gesund. Diese Pizza kann durch Buchweizen- und Maismehl wirklich ohne schlechtes Gewissen vernascht werden, ich verzichte auf Käse und belege die Pizza stattdessen mit frischen Tomaten, Basilikum und Artischocken. Natürlich könnte man trotzdem am Ende Feta darüber geben oder auch einen Pecorino. Übrigens kann man auch mit Kürbisspalten auf der Pizza eine leckere Herbstvariante zaubern.

DSC_0434

Das braucht ihr für ein Blech:

  • 250g Buchweizenmehl
  • 250g Maismehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • Salz
  • 1TL Honig
  • 2EL Olivenöl
  • 450ml warmes Wasser
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Glas Artischocken oder getrocknete Tomaten
  • Basilikum

Und so geht es:

  1. Die Hefe mit Salz und Honig im Wasser auflösen und erst mal 5 Minuten zur Seite stellen.
  2. Danach das Öl und das Mehl nach und nach unterrühren.
  3. Den Teig gut mit den Händen durchkneten und evtl. ein bisschen Mehl oder Wasser dazugeben, bis der Teig nicht mehr an den Fingern klebt. Dann mit einem lauwarmen nassen Handtuch abdecken und eine gute Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  5. Den Pizzateig auf einem Backpapier ausrollen und zuerst die Tomaten darauf verteilen und gut würzen. Danach die restlichen Zutaten auf der Pizza verteilen und ab damit in den Ofen für 15-20 Minuten.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken – Pizza macht doch einfach immer irgendwie gute Laune.

Viele liebe Grüße,

Hannah

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.