Gesunde Chia-Schoko-Muffins mit Himbeeren oder Kirschen

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist schon Mitte Februar und ich habe es tatsächlich bisher ohne Probleme durchgehalten und seit Beginn des Jahres auf Zucker und Weizen verzichtet. Ganz ehrlich, es ist mir nicht mal schwer gefallen! Zucker vermisst man schon nach kürzester Zeit nicht mehr und zu Weizen gibt es sowieso zig tolle Alternativen.

gesunde Schokomuffins, vegan backen, Backen mit Chiasamen

Nun ja, ab und zu packt einen aber doch der Süßhunger – und eben dafür sind diese gesunden Muffins mit Chiasamen und Himbeeren genau richtig. Die Idee dazu kam mir bei den veganen Schokotörtchen vom Blog „Nummer 15“. Die Süße kommt von Ahornsirup und die Chiasamen sind eine tolle Eiweißquelle. Ich habe fettarme Bio-Kuhmilch verwendet, aber Mandelmilch geht ganz genauso und schon sind die kleinen Törtchen sogar vegan. Ein bisschen Himbeeren oder Kirschen als Topping oben drauf und man hat schokoladig gute und dabei gesunde Naschereien. Und dass Schokolade glücklich macht, ist ja nun kein Geheimnis. Also ran an die Schüsseln.

Das braucht ihr für 12 kleine Muffins:

  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Haferflocken
  • 4EL Backkakao
  • 5EL Ahornsirup
  • 200ml fettarme Milch oder pflanzliche Milch nach Wahl
  • 2EL Chiasamen
  • 2TL Zimt
  • 1TL gemahlene Vanille
  • 1 Packung TK-Himbeeren oder Kirschen

Und so einfach geht es:

  1. Als erstes heizt du denn Ofen mal auf 180 Grad Umluft vor.
  2. Dann weicht man die Chiasamen in ein wenig Milch ein und stellt den Chia Pudding erst einmal zur Seite.
  3. Nun ist der perfekt Zeitpunkt, um dem Muffinblech mit süßen bunten Förmchen schon einmal etwas Farbe zu verleihen.
  4. Dann rührt man die restlichen Zutaten zusammen. Am Ende gibt man die jetzt schön aufgegangenen Chiasamen dazu.
  5. Den Teig in die Förmchen füllen, mit je etwa 2TL Himbeeren garnieren und dann etwa 25-30 Minuten backen.
  6. Alternativ kann man die Törtchen jetzt noch mit einer Quarkcreme aus Magerquark mit etwas Milch verrührt und gemahlener Vanille verfeinert verzieren und dann erst die Himbeeren darauf geben. Wenn man das mit Kirschen macht, hat man eine super gesunde Alternative zu Schwarzwälder Kirsch Muffins.

Viel Spaß damit und ein schönes Wochenende!

Herzlichst,

Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.