Exotische Kürbissuppe mit Kokosmilch & Chili

Hallo zusammen,

mittlerweile ist er so richtig da – die Rede ist vom Herbst. Während es in den letzten Wochen noch immer spätsommerlich warm war und ich eine Bergtour nach der nächsten unternommen habe, ist es jetzt so richtig grau und kalt.

kürbis

Spätestens jetzt wird es Zeit für den absoluten Kürbis-Klassiker, die Kürbis-Suppe, allerdings ein wenig exotisch aufgepeppt durch Kokosmilch und Chili. Zusätzlich habe ich Gemüsewürfelchen in die Suppe gegeben, damit man auch etwas mit ein wenig Biss hat.

Die Kürbisse habe ich in einem Hofladen gekauft, es war ein kleiner Hokkaido und ein Sweet Dumpling. Ich finde Hokkaido eignet sich am besten für die Suppe, Butternut ist schnell mal zu süßlich. Außerdem habe ich eben noch zusätzlich das Ofengemüse gemacht bestehend aus Zucchini und dem Sweet Dumpling Kürbis, das dann als Einlage beim Servieren die Suppe verfeinert. Ein klein bisschen Kürbiskernöl rundet das Herbstgericht perfekt ab.

Das braucht ihr also für 4 Personen:

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 1 kleiner Sweet Dumpling Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Chilischote fein gehackt
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1l Wasser
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Curry
  • Olivenöl
  • Kürbiskernöl zum Servieren
  • 2 Zucchini

Und so geht es:

  1. Als erstes entfernt man jeweils den Strunk vom Kürbis. Dann den Kürbis halbieren und entkernen. Den Kürbis einfach jeweils mit Schale würfeln.
  2. Den Ofen für das Gemüse auf 180 Grad vorheizen. Ihr braucht eine kleine Auflaufform, in die das Gemüse hineinkommt.
  3. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und darin Chilis sowie Zwiebel anbraten. Den Knoblauch dazu geben. Den Hokkaido Kürbis kurz scharf mit anbraten.
  4. In der Zwischenzeit die Zucchini wie auch den Sweet Dumpling in sehr feine Würfel schneiden.
  5. Zucchini und den Sweet Dumpling für die Einlage mit reichlich Salz und Pfeffer sowie Curry würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Etwas Wasser dazu geben, so dass knapp der Boden der Auflaufform bedeckt ist. Dann ab in den Ofen damit.
  6. Den Kürbis im Topf für die Suppe mit dem Wasser ablöschen und etwa 30 Minuten köcheln lassen. Dann die Suppe pürieren und mit der Kokosmilch verrühren. Ordentlich mit Salz, Pfeffer, Curry und Muskat würzen.
  7. Nun sollte auch das Gemüse gar sein, einfach die Suppe in Tellern oder Weckgläsern anrichten und jeweils mit Gemüsewürfeln und Kürbiskernöl servieren. Dazu passt ein frisches Bauernbrot, das ruhig kräftig gewürzt sein darf.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachkochen.

Viele liebe Grüße,

Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.